Sie fliegen doch schon…

Nach der Mittagspause habe ich noch einmal in den Garten geschaut und siehe da: Die Bienchen fliegen doch schon draußen herum und sammeln fleißig Pollen. Auch abgestorbene Tiere werden durch das Flugloch nach draußen transportiert. Nun kann es hoffentlich bald losgehen.


In den nächsten Tagen werde ich mein zweites Volk von einem Vereinsmitglied bekommen, welches aufgrund der Lage bereits weiter ist in seiner Entwicklung. Ich hoffe, dass sie den klimatischen Wandel unbeschadet überstehen.

Mein Bienenvolk – 17.03.2016

Heute, nachdem die Temperaturen bei schönstem Sonnenschein endlich mal die 10°C überschritten, habe ich einen ersten vorsichtigen Blick in das 2-zargig überwinterte Bienenvolk gewagt. Die Tiere waren recht munter und flogen teilweise auch hinaus, um nach wenigen Minuten durch das Flugloch wieder ins warme Heim zurück zu kehren.

Aktuell scheint es noch nicht genügend Nahrung / Tracht zu geben; ich habe noch keinen intensiven Flugbetrieb beobachtet. Ich bin gespannt, wann es endlich los geht.

Hier noch ein Blick ins überwinterte Volk, aufgenommen um die Mittagszeit:

VIRB Picture

More than honey?

Nachdem ich am Wochenende beim Imkerkurs in Weimar wieder auf das Thema gestoßen wurde, möchte ich hier einmal auf den wunderbar traurigen Film „More than honey“ verweisen. Ich habe diesen Film auf Empfehlung meiner Frau gesehen, nachdem ich mich bereits für die Bienen entschieden hatte. Es war total verstörend, die unterschiedlichen Arbeitsweisen mit den Tieren im Kontrast zu sehen. Ich persönlich habe mich entschieden, die Bienen als Lebewesen zu sehen und ihnen möglichst gute Bedingungen zu schaffen, um sich zu entfalten und sich zu entwickeln.

Ich werde in den nächsten Tagen mein zweites Bienenvolk bekommen und die unterschiedlichen Erfahrungen, die uns Jungimkern im Imkerkurs im Deutschen Bienenmuseum in Weimar vermittelt wurden, für mich und meine Tiere anzuwenden.

Wer ebenfalls mit dem Gedanken spielt, sich Bienen zuzulegen oder jemanden für den Erfahrungsaustausch unter Anfängern sucht, stehe ich mit den bisher gesammelten Erfahrungen gern zur Verfügung.

Auf ein bald beginnendes Frühjahr mit guter Tracht und fleißigen Bienchen!

Euer Alex (https://saalelandimker.wordpress.com)

Der Beginn.

Im vergangenen Jahr habe ich von einem Vereinsmitglied ein Bienenvolk bekommen. Dieses hat in meinem Garten trotz wenig Erfahrung gut überwintert und wartet nun darauf, endlich in die erwachende Natur aufzubrechen und Nektar und Pollen zu sammeln. Ich liebe die Tiere und möchte noch einmal ganz herzlichen Dank an Kerstin Ziegler aussprechen, die es geschafft hat, mich für die Bienen zu begeistern. Als ersten Schritt nach der Überwinterung der eigenen Bienen und der Auswinterung werde ich mich um das Insektenhotel der Grundschule in Rothenstein kümmern, wenn der alljährliche Frühjahrsputz ansteht. Auch hier erwarte ich positive Erkenntnisse für die Arbeit mit der Natur. Und das Verständnis für diese. Es ist einfach toll, zu sehen, wie die unterschiedlichen Ereignisse in der Natur zusammenhängen.

Ich freue mich sehr auf dieses Jahr. Den ersten eigenen Honig. Das Verständnis, welches mit jedem Jahr wachsen wird. Und auch auf mehr Erfahrungen mit meinen Honigbienen; dass wir zusammenwachsen. 😉

Ich werde regelmäßig hier von meinen neuesten Erkenntnissen berichten.Und ich würde mich auch freuen, gemeinsam mit den Jungimkern aus dem Imkerkurs in Weimar dieses Jahr in einen regen Erfahrungsaustausch zu treten.

Wenn ihr Fragen habt: alex_schlotter@freenet.de oder 01708342359.

Habt eine schöne Woche.

Euer Alex